Hessischer Leseförderpreis 2021

Seit vielen Jahren setzt sich das Netzwerk Leseförderung Rheingau-Taunus e.V. mit vielfältigen Leseförderkonzepten in der Region ein und unterstützt damit die nachhaltige Entwicklung der Bibliothekslandschaft vor Ort. Mit der Gestaltung der Green Library „Weltretter-Bibliothek-to-go“ bestätigt der Verein einmal mehr den Wert seiner Arbeit für die Bildungslandschaft im Rheingau-Taunus-Kreis.

Um die Bibliotheken auch während der Corona-Pandemie flexibel unterstützen zu können, erarbeitete der Verein eine ausleihbare Bibliothek, die aus mehreren themenspezifischen Modulen besteht, deren Fokus auf einer Sensibilisierung für Umweltthemen liegt. Die Einheiten können von Einrichtungen einzeln oder flexibel kombiniert ausgeliehen werden. Dies macht eine universelle Projektarbeit unabhängig von einem festen Standort möglich und unterstützt die Bibliotheken im Rheingau-Taunus-Kreis mit einem innovativen Konzept zur mediengestützten Umweltbildung. Hierfür wurden die einzelnen Einheiten in Zusammenarbeit mit Literaturpädagog*innen aufbereitet und mit digitalen und analogen Medienpaketen versehen. Dies ermöglicht eine auf die verschiedenen Zielgruppen vor Ort zugeschnittene Beschäftigung mit gesellschaftlich relevanten Themen. So profitieren nicht nur die Einrichtungen, die das Angebot der Green Library zur themenbezogenen Projektarbeit beispielsweise im Rahmen von Lesefesten, Ausstellungen oder Projektwochen nutzen können, sondern auch die einzelnen Nutzer*innen, die ihre Medienkompetenz stärken. Die „Weltretter-Bibliothek-to-go“ überzeugt mit einem spannenden Fokus auf Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen. Hierbei unterstützen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten eine spielerische und kommunikative Leseförderung.

Für dieses innovative und zeitgemäße Projekt, das die Bedeutung von Bibliotheken als außerschulische Bildungspartner hervorhebt, erhält der Verein den Hessischen Leseförderpreis 2021.